JEM Archiv – Alle Jahrgänge

Das Mikrobiom in Quarantäne

Das Mikrobiom in Quarantäne

Um die Ver­breitung des Coro­na­virus ein­zu­dämmen, haben sich die Öster­reicher für Wochen in Iso­lation begeben. Wie hat sich unser Ernäh­rungs­ver­halten durch Social Distancing ver­ändert, warum beein­flusst das unser psy­chi­sches Wohl­be­finden und welche Rolle spielt unser Darm­mi­krobiom dabei? Wir haben bei zwei renom­mierten Mikro­bio­m­for­schern der Medi­zi­ni­schen Uni­ver­sität Graz nach­ge­fragt.

read more
Stark unterschätzt: Krebsrisiko durch Übergewicht

Stark unterschätzt: Krebsrisiko durch Übergewicht

Der aller­wich­tigste und stark unter­schätzte Risi­ko­faktor für ernäh­rungs­be­dingte Krebs­er­kran­kungen ist Über­ge­wicht. Ein mit­unter fataler Fehler, denn jede dritte Krebs­er­krankung hier­zu­lande hat mit den Ernäh­rungs­ge­wohn­heiten zu tun. Der Zusam­menhang zwi­schen Ernährung und Krebs war ein Thema der Früh­jahrs­tagung der Öster­rei­chi­schen Gesell­schaft für Ernährung.

read more
Cystische Fibrose und Ernährung

Cystische Fibrose und Ernährung

Ange­sichts des häu­figen Auf­tretens von Stö­rungen der Ver­dauung und Nähr­stoff­auf­nahme bei Cys­ti­scher Fibrose und damit ein­her­ge­hender Man­gel­er­nährung ist die Ernäh­rungs­the­rapie eine der Säulen des mul­ti­modalen Behand­lungs­kon­zeptes. Lange und intensive Berufs­er­fahrung in der ernäh­rungs­the­ra­peu­ti­schen Betreuung von Pati­enten mit Cys­ti­scher Fibrose besitzt der Wiener Diä­tologe Erich Horak.

read more
Neue Kooperation: Marktplatz Österreich

Neue Kooperation: Marktplatz Österreich

Es spricht viel dafür, Lebens­mittel in der eigenen Region ein­zu­kaufen. Das ist häufig aber gar nicht so einfach. Das Journal für Ernäh­rungs­me­dizin hat daher mit „bauernladen.at“ eine Part­ner­schaft begründet. Über die PLattform können Kon­su­menten mit Pro­du­zenten direkt in Kontakt treten und Lebens­mittel direkt bestellen.

read more
Sekundäre Pflanzenstoffe – faszinierende Vielfalt

Sekundäre Pflanzenstoffe – faszinierende Vielfalt

Sekundäre Pflan­zen­stoffe beein­flussen zahl­reiche Pro­zesse im mensch­lichen Stoff­wechsel. Daraus resul­tieren ver­schie­denste Effekte, die gesund­heits­för­dernde, phar­ma­ko­lo­gische und toxische Wir­kungen umfassen. Wenn von sekun­dären Pflan­zen­stoffen – auch als Phy­to­che­mi­kalien oder eng­lisch Phy­to­che­micals bezeichnet – die Rede ist, dann sind im All­ge­meinen die­je­nigen Sub­stanzen gemeint, die positive …

read more
Relaunch: Mit Schwung in die Zukunft

Relaunch: Mit Schwung in die Zukunft

Das Journal für Ernäh­rungs­me­dizin hat sich nicht nur einen gestal­te­ri­schen Relaunch „ver­ordnet“, auch inhaltlich und orga­ni­sa­to­risch stehen Neue­rungen auf dem Pro­gramm. Die wis­sen­schaft­liche Redaktion geht in einem Edi­torial Board auf, das wir Ihnen in der nächsten Ausgabe vor­stellen dürfen. Als Her­aus­geber fun­gieren em. Univ.-Prof. Dr. Kurt Widhalm und Präs. Dr. Artur Wech­sel­berger.

read more
COVID-​19 und Ernährung

COVID-​​19 und Ernährung

Ernährung kommt eine wesent­liche Bedeutung bei der Stärkung des Immun­systems zu. Wir haben einige inter­es­sante Infor­ma­tionen zum Thema „Coro­na­virus und Ernährung“ für Sie gefunden. Bei­spiels­weise, dass eine Über­tragung von COVID-​​19 über kon­ta­mi­nierte Lebens­mittel oder impor­tierte Pro­dukte unwahr­scheinlich ist. Mehr zu diesem Thema und einigen anderen finden Sie hier:

read more
Pawlow im Darm

Pawlow im Darm

Der Darm hat es in den ver­gan­genen Jahren vom Tabu-​Thema zum Hot Topic gebracht. Doch was geht im „Bauchhirn“ wirklich vor? Das Journal für Ernäh­rungs­me­dizin im Gespräch mit Univ.-Prof. Dr. Michael Schemann, Ordi­narius für Human­bio­logie an der TU München und seit…

read more
Mediterrane Kost & ihr Beitrag gegen Frailty

Mediterrane Kost & ihr Beitrag gegen Frailty

Die Medi­terrane Ernährung, reich an besonders nähr­stoff­reichen Lebens­mitteln wie Beeren, Blatt­gemüse, Tomaten, Kürbis, Avocado, Nüsse und Oli­venöl, ist bekannt für ihre pro­tek­tiven kar­dio­vasku­lären Wir­kungen. Es gibt aber auch Hin­weise dafür, dass sie erfolg­reich in…

read more
Mineralölrückstände? Säuglingsanfangsnahrung ist sicher

Mineralölrückstände? Säuglingsanfangsnahrung ist sicher

In letzter Zeit wurden mehrfach Berichte über Mine­ral­öl­rück­stände in Säug­lings­an­fangs­nah­rungen ver­öf­fent­licht, wobei sich Ökotest und Food­watch auf die­selbe, von Ökotest durch­ge­führte, Unter­su­chung beziehen. Unter­su­chungen des Gesund­heits­mi­nis­te­riums konnten die…

read more
Verborgener Hunger

Verborgener Hunger

Ein ernäh­rungs­be­dingte unzu­rei­chende Ver­sorgung mit Mikro­nähr­stoffen, auch als Hidden Hunger oder Ver­bor­gener Hunger bezeichnet, betrifft bei weitem nicht nur arme Länder. In zuneh­mendem Ausmaß ist das Problem auch in indus­tria­li­sierten Ländern präsent, vor allem bei…

read more
Welternährung ohne Weltvernichtung

Welternährung ohne Weltvernichtung

Was wir essen, ist nicht nur für unsere Gesundheit wesentlich, sondern hat auch enorme Aus­wir­kungen auf den ganzen Globus. Die EAT-​Lancet-​Kommission hat in einer groß ange­legten Recherche ver­sucht, beides auf einen Nenner zu bringen – die bekannten Grund­sätze einer…

read more
Mikrobiota, Darmbarriere & Nahrungsmittelallergie

Mikrobiota, Darmbarriere & Nahrungsmittelallergie

Nah­rungs­mit­tel­all­ergien nehmen weltweit zu, was auf eine Reihe recht unter­schied­licher Risi­ko­fak­toren zurück­ge­führt wird. Eine bedeu­tende Rolle bei der Ent­wicklung von Nah­rungs­mit­tel­all­ergien spielen die Zusam­men­setzung des Mikro­bioms und die Funk­ti­ons­fä­higkeit der…

read more
Histamin-​Intoleranz: Ein Zeichen der Zeit

Histamin-​​Intoleranz: Ein Zeichen der Zeit

Die schwer fass­baren Unver­träg­lich­keits­re­ak­tionen gegenüber Histamin und andere biogene Amine werden unter anderem von modernen Pro­duk­ti­ons­be­din­gungen und Ernäh­rungs­ge­wohn­heiten beein­flusst, die einen Anstieg des Histamin-​Gehalts mit sich bringen. Mit Aus­wir­kungen auf…

read more
Fruktosemalabsorption – Ungut und zunehmend

Fruktosemalabsorption – Ungut und zunehmend

Fruk­to­se­mal­ab­sorption als Trans­port­problem über die Darm­schleimhaut zieht zwar keine gra­vie­renden Folgen nach sich, kann aber für beträcht­liche Beschwerden sorgen. Im Zug des Anstiegs beim Reiz­darm­syndrom und stei­gender Ver­wendung in Lebens­mitteln nimmt die Zahl der…

read more
Zucker! Fett war gestern

Zucker! Fett war gestern

Vor nicht allzu langer Zeit stand die Reduktion des Fett­ge­haltes von Lebens­mitteln im Blick­punkt, derzeit steht Zucker im Zentrum der Auf­merk­samkeit. Zu Recht, wie der Zucker­konsum der Öster­reicher zeigt. Zwar ist der Pro-​Kopf-​Verbrauch in Öster­reich laut Sta­tistik…

read more
Der beliebte Sündenbock

Der beliebte Sündenbock

Das tra­di­tio­nelle und viel­leicht älteste von Men­schen pro­du­zierte Grund­nah­rungs­mittel hat in den ver­gan­genen Jahren an Bedeutung ver­loren. Zu Unrecht. Brot ist ein hoch­wer­tiges Nah­rungs­mittel – in einiger Hin­sicht aber nur dann, wenn es sich um echtes Voll­kornbrot…

read more
Adipositas: Erfolge multimodaler Behandlung

Adipositas: Erfolge multimodaler Behandlung

Über­ge­wicht und Adi­po­sitas bei Kindern und Jugend­lichen stellen eine gesamt­ge­sell­schaft­liche Her­aus­for­derung dar. Eva­lu­ierte inter­dis­zi­plinäre ambu­lante The­ra­pie­pro­gramme gibt es in Öster­reich nur wenige. Dieser Text berichtet über die 2‑Jahres-​​Ergebnisse des Pro­jektes INFORM Indi­vi­duell, das an den beiden Salz­burger Kinder- und Jugend­ab­tei­lungen seit 2012 ange­boten wird.

read more
Äpfel und Kardio-​Marker

Äpfel und Kardio-​​Marker

Eine pflanzlich betonte Kost, reich an Gemüse und Obst, ist mit einem redu­zierten kar­dio­vasku­lären Risiko asso­ziiert. Äpfel sind eine sehr beliebte Obst­sorte und machen ca. 12% des welt­weiten Obst­konsums aus. Sie sind reich an Poly­phe­nolen und Bal­last­stoffen. Es gibt Evidenz dafür, dass der Konsum von Äpfeln auf­grund ihrer bio­ak­tiven Inhalts­stoffe in güns­tigen gesund­heit­lichen Effekten resul­tiert.

read more
Milchprodukte und Diabetesrisiko

Milchprodukte und Diabetesrisiko

Weltweit sind über 380 Mil­lionen Erwachsene von Dia­betes mel­litus Typ 2 betroffen. Ernährung spielt bei der Prä­vention der Krankheit eine große Rolle. Es wird ange­nommen, dass bio­aktive Inhalts­stoffe von Milch­pro­dukten die Insu­lin­sen­si­ti­vität ver­bessern können und somit einen prä­ven­tiven Effekt besitzen. Nun wurden die Daten von rund 100.000 Stu­di­en­teil­nehmern dahin­gehend ana­ly­siert.

read more
Morbide Adipositas: Bariatrische Chirurgie und Mikronährstoffe

Morbide Adipositas: Bariatrische Chirurgie und Mikronährstoffe

Die baria­trische Chir­urgie ist die einzige evi­denz­ba­sierte The­rapie, die bei einem Großteil der Per­sonen mit mor­bider Adi­po­sitas zu einer deut­lichen und nach­hal­tigen Gewichts­ab­nahme sowie Ver­bes­serung der Lebens­qua­lität und der Adipositas-​​assoziierten Mor­bi­dität führt. Nach der OP ist eine lebens­lange mul­ti­dis­zi­plinäre Nach­sorge essen­ziell.

read more
A nutritional journey: from breast milk to infant nutrition

A nutritional journey: from breast milk to infant nutrition

As mammals, bre­ast­feeding has always been fun­da­mental practice for sur­vival and deve­lo­pment. Through years the value of this practice changed a lot fol­lowing cul­tural values and society deve­lo­pment. During stone age, bre­ast­feeding was the only optional. No bre­ast­feeding at that period was equal to death (1). For Egyp­tians and Hebrews, …

read more
Ernährung bei Familiärer Hypercholesterinämie

Ernährung bei Familiärer Hypercholesterinämie

Die Fami­liäre Hyper­cho­le­ste­rinämie (FH) ist eine gut beschriebene, recht häufige gene­tische Erkrankung, bei der das LDL-​​Cholesterin und das Gesamt-​​Cholesterin im Blut deutlich erhöht sind. Die Erkrankung führt zu früh­zei­tigen Gefäß­ver­än­de­rungen und in der Folge zu Herz­in­farkten und anderen Gefäß­kom­pli­ka­tionen schon bei jungen Erwach­senen. Bisher werden aber nur wenige betroffene Pati­enten dia­gnos­ti­ziert und behandelt.

read more
Viel trinken? Meist nicht gesund

Viel trinken? Meist nicht gesund

Wasser ist schlicht und einfach lebens­not­wendig und bekanntlich auch gut gegen Durst. Aber ist Wasser wirklich so ein All­heil­mittel, als das es neu­er­dings vielfach ange­priesen wird? Ist die Was­ser­flasche wirklich ein unver­zicht­barer stän­diger Begleiter? Heißt das neue…

read more
Screening & Register für Familiäre Hypercholesterinämie

Screening & Register für Familiäre Hypercholesterinämie

Nach wie vor ist die Fami­liäre Hyper­cho­le­ste­rinämie auch hier­zu­lande unter­dia­gnos­ti­ziert und unter­the­ra­piert. Ein mul­ti­dis­zi­pli­näres Projekt der Öster­rei­chi­schen Athe­ro­skle­ro­se­ge­sell­schaft in Zusam­men­arbeit mit rele­vanten Fach­ge­sell­schaften und der öster­rei­chi­schen…

read more
Neue Verfahren in der Pflanzenzüchtung

Neue Verfahren in der Pflanzenzüchtung

Während bei der klas­si­schen Muta­genese mit Hilfe von Röntgen‑, UV‑, Gamma-​Strahlen oder Che­mi­kalien zufällige Muta­tionen erzeugt werden, ermög­licht es die ziel­ge­richtete Muta­genese, Muta­tionen an defi­nierten Stellen im Genom zu erzeugen. Durch einfach anzu­wen­dende…

read more
Ernährung bei CED – Was gibt es Neues?

Ernährung bei CED – Was gibt es Neues?

Während der Remission halten viele Pati­enten mit chro­nisch ent­zünd­lichen Darm­er­kran­kungen (CED) eine Eli­mi­na­ti­onsdiät. Weg­ge­lassen oder redu­ziert werden meist Milch­pro­dukte, Gemüse und Obst. Eben­falls aktuell unter Betrof­fenen werden ver­mehrt koh­len­hy­drat­mo­di­fi­zierte…

read more
Das Refeeding Syndrom – Grund zur Vorsicht

Das Refeeding Syndrom – Grund zur Vorsicht

Bei mal­nut­rierten Per­sonen stellt das Refeeding Syndrom eine poten­tiell lebens­be­droh­liche Kom­pli­kation einer wie­der­be­gon­nenen Nähr­stoff­zufuhr dar. Es ist durch Stö­rungen der Elektrolyt- und Flüs­sig­keits­ho­möostase sowie durch Vit­amin­man­gel­zu­stände cha­rak­te­ri­siert und…

read more
Ernährungstherapie bei Wundgeschehen und Diabetes

Ernährungstherapie bei Wundgeschehen und Diabetes

Die Prä­valenz der Wundent­stehung im Kran­kenhaus ist hoch. Neben den Haupt­ri­si­ko­fak­toren Immo­bi­lität und Inkon­tinenz sind Man­gel­er­nährung sowie Dia­betes mel­litus als ernste Risi­ko­fak­toren zu betrachten. Eine adäquate Energie‑, Protein- und Nähr­stoff­zufuhr sowie ein gut…

read more
Präbiotika – Grundlagen, Therapie, Prävention

Präbiotika – Grundlagen, Therapie, Prävention

Die Bedeutung von Pro- und Prä­biotika in der Ernährung ist in den letzten Jahren ver­stärkt in den Mit­tel­punkt des Inter­esses gerückt. Nach den Pro­biotika in der Ausgabe 2/​2017 behandelt dieser Beitrag nun Eigen­schaften, Wir­kungen und Beson­der­heiten von Prä­bio­tiaka.…

read more
Jem Ausgabe 2-2020

Aktuelle Ausgabe

Erschei­nungs­weise: 4x im Jahr

Jah­res­abon­nement:
Inland: € 36 inkl. Versand
Ausland: € 45 inkl. Versand

Abon­nement bestellen

Bezahlte Anzeige

Terminhinweise

19. bis 20. November 2020, Wien

UPDATE D‑A-​CH-​Referenzwerte für die Nähr­stoff­zufuhr

Die 15. Drei­län­der­tagung von DGE e.V., ÖGE und SGE soll dem der­zei­tigen Stand der Dinge zufolge im Festsaal der Uni Wien statt­finden. Im Blick­punkt: vul­nerable Gruppen entlang des Lebens­zyklus.

Info & Kontakt: www.oege.at

Link-​Tipps

Portal der Öster­rei­chi­schen Gesell­schaft für Kinder- und Jugend­heil­kunde (ÖGJK)
Info & Kontakt: paediatrie.at


Inte­grative Behandlung von Angst, Burnout, Depression und Ess­störung
Info & Kontakt: origo-gesundheitszentren.at

Buchtipp

Buchtipp - Mikronährstoffe im Sport

Das Buch gibt einen Über­blick über Mikro­nähr­stoffe und ver­deut­licht, wie diese den Stoff­wechsel beein­flussen.

Mehr Infor­mation

JEM Archiv – Alle Jahrgänge

Das Mikrobiom in Quarantäne

Das Mikrobiom in Quarantäne

Um die Ver­breitung des Coro­na­virus ein­zu­dämmen, haben sich die Öster­reicher für Wochen in Iso­lation begeben. Wie hat sich unser Ernäh­rungs­ver­halten durch Social Distancing ver­ändert, warum beein­flusst das unser psy­chi­sches Wohl­be­finden und welche Rolle spielt unser Darm­mi­krobiom dabei? Wir haben bei zwei renom­mierten Mikro­bio­m­for­schern der Medi­zi­ni­schen Uni­ver­sität Graz nach­ge­fragt.

read more
Stark unterschätzt: Krebsrisiko durch Übergewicht

Stark unterschätzt: Krebsrisiko durch Übergewicht

Der aller­wich­tigste und stark unter­schätzte Risi­ko­faktor für ernäh­rungs­be­dingte Krebs­er­kran­kungen ist Über­ge­wicht. Ein mit­unter fataler Fehler, denn jede dritte Krebs­er­krankung hier­zu­lande hat mit den Ernäh­rungs­ge­wohn­heiten zu tun. Der Zusam­menhang zwi­schen Ernährung und Krebs war ein Thema der Früh­jahrs­tagung der Öster­rei­chi­schen Gesell­schaft für Ernährung.

read more
Cystische Fibrose und Ernährung

Cystische Fibrose und Ernährung

Ange­sichts des häu­figen Auf­tretens von Stö­rungen der Ver­dauung und Nähr­stoff­auf­nahme bei Cys­ti­scher Fibrose und damit ein­her­ge­hender Man­gel­er­nährung ist die Ernäh­rungs­the­rapie eine der Säulen des mul­ti­modalen Behand­lungs­kon­zeptes. Lange und intensive Berufs­er­fahrung in der ernäh­rungs­the­ra­peu­ti­schen Betreuung von Pati­enten mit Cys­ti­scher Fibrose besitzt der Wiener Diä­tologe Erich Horak.

read more
Neue Kooperation: Marktplatz Österreich

Neue Kooperation: Marktplatz Österreich

Es spricht viel dafür, Lebens­mittel in der eigenen Region ein­zu­kaufen. Das ist häufig aber gar nicht so einfach. Das Journal für Ernäh­rungs­me­dizin hat daher mit „bauernladen.at“ eine Part­ner­schaft begründet. Über die PLattform können Kon­su­menten mit Pro­du­zenten direkt in Kontakt treten und Lebens­mittel direkt bestellen.

read more
Sekundäre Pflanzenstoffe – faszinierende Vielfalt

Sekundäre Pflanzenstoffe – faszinierende Vielfalt

Sekundäre Pflan­zen­stoffe beein­flussen zahl­reiche Pro­zesse im mensch­lichen Stoff­wechsel. Daraus resul­tieren ver­schie­denste Effekte, die gesund­heits­för­dernde, phar­ma­ko­lo­gische und toxische Wir­kungen umfassen. Wenn von sekun­dären Pflan­zen­stoffen – auch als Phy­to­che­mi­kalien oder eng­lisch Phy­to­che­micals bezeichnet – die Rede ist, dann sind im All­ge­meinen die­je­nigen Sub­stanzen gemeint, die positive …

read more
Relaunch: Mit Schwung in die Zukunft

Relaunch: Mit Schwung in die Zukunft

Das Journal für Ernäh­rungs­me­dizin hat sich nicht nur einen gestal­te­ri­schen Relaunch „ver­ordnet“, auch inhaltlich und orga­ni­sa­to­risch stehen Neue­rungen auf dem Pro­gramm. Die wis­sen­schaft­liche Redaktion geht in einem Edi­torial Board auf, das wir Ihnen in der nächsten Ausgabe vor­stellen dürfen. Als Her­aus­geber fun­gieren em. Univ.-Prof. Dr. Kurt Widhalm und Präs. Dr. Artur Wech­sel­berger.

read more
COVID-​19 und Ernährung

COVID-​​19 und Ernährung

Ernährung kommt eine wesent­liche Bedeutung bei der Stärkung des Immun­systems zu. Wir haben einige inter­es­sante Infor­ma­tionen zum Thema „Coro­na­virus und Ernährung“ für Sie gefunden. Bei­spiels­weise, dass eine Über­tragung von COVID-​​19 über kon­ta­mi­nierte Lebens­mittel oder impor­tierte Pro­dukte unwahr­scheinlich ist. Mehr zu diesem Thema und einigen anderen finden Sie hier:

read more
Adipositas: Erfolge multimodaler Behandlung

Adipositas: Erfolge multimodaler Behandlung

Über­ge­wicht und Adi­po­sitas bei Kindern und Jugend­lichen stellen eine gesamt­ge­sell­schaft­liche Her­aus­for­derung dar. Eva­lu­ierte inter­dis­zi­plinäre ambu­lante The­ra­pie­pro­gramme gibt es in Öster­reich nur wenige. Dieser Text berichtet über die 2‑Jahres-​​Ergebnisse des Pro­jektes INFORM Indi­vi­duell, das an den beiden Salz­burger Kinder- und Jugend­ab­tei­lungen seit 2012 ange­boten wird.

read more
Äpfel und Kardio-​Marker

Äpfel und Kardio-​​Marker

Eine pflanzlich betonte Kost, reich an Gemüse und Obst, ist mit einem redu­zierten kar­dio­vasku­lären Risiko asso­ziiert. Äpfel sind eine sehr beliebte Obst­sorte und machen ca. 12% des welt­weiten Obst­konsums aus. Sie sind reich an Poly­phe­nolen und Bal­last­stoffen. Es gibt Evidenz dafür, dass der Konsum von Äpfeln auf­grund ihrer bio­ak­tiven Inhalts­stoffe in güns­tigen gesund­heit­lichen Effekten resul­tiert.

read more
Milchprodukte und Diabetesrisiko

Milchprodukte und Diabetesrisiko

Weltweit sind über 380 Mil­lionen Erwachsene von Dia­betes mel­litus Typ 2 betroffen. Ernährung spielt bei der Prä­vention der Krankheit eine große Rolle. Es wird ange­nommen, dass bio­aktive Inhalts­stoffe von Milch­pro­dukten die Insu­lin­sen­si­ti­vität ver­bessern können und somit einen prä­ven­tiven Effekt besitzen. Nun wurden die Daten von rund 100.000 Stu­di­en­teil­nehmern dahin­gehend ana­ly­siert.

read more
Morbide Adipositas: Bariatrische Chirurgie und Mikronährstoffe

Morbide Adipositas: Bariatrische Chirurgie und Mikronährstoffe

Die baria­trische Chir­urgie ist die einzige evi­denz­ba­sierte The­rapie, die bei einem Großteil der Per­sonen mit mor­bider Adi­po­sitas zu einer deut­lichen und nach­hal­tigen Gewichts­ab­nahme sowie Ver­bes­serung der Lebens­qua­lität und der Adipositas-​​assoziierten Mor­bi­dität führt. Nach der OP ist eine lebens­lange mul­ti­dis­zi­plinäre Nach­sorge essen­ziell.

read more
A nutritional journey: from breast milk to infant nutrition

A nutritional journey: from breast milk to infant nutrition

As mammals, bre­ast­feeding has always been fun­da­mental practice for sur­vival and deve­lo­pment. Through years the value of this practice changed a lot fol­lowing cul­tural values and society deve­lo­pment. During stone age, bre­ast­feeding was the only optional. No bre­ast­feeding at that period was equal to death (1). For Egyp­tians and Hebrews, …

read more
Bauernladen Gutschein
Bezahlte Anzeige

JEM Archiv – Alle Jahrgänge

Das Mikrobiom in Quarantäne

Das Mikrobiom in Quarantäne

Um die Ver­breitung des Coro­na­virus ein­zu­dämmen, haben sich die Öster­reicher für Wochen in Iso­lation begeben. Wie hat sich unser Ernäh­rungs­ver­halten durch Social Distancing ver­ändert, warum beein­flusst das unser psy­chi­sches Wohl­be­finden und welche Rolle spielt unser Darm­mi­krobiom dabei? Wir haben bei zwei renom­mierten Mikro­bio­m­for­schern der Medi­zi­ni­schen Uni­ver­sität Graz nach­ge­fragt.

read more
Stark unterschätzt: Krebsrisiko durch Übergewicht

Stark unterschätzt: Krebsrisiko durch Übergewicht

Der aller­wich­tigste und stark unter­schätzte Risi­ko­faktor für ernäh­rungs­be­dingte Krebs­er­kran­kungen ist Über­ge­wicht. Ein mit­unter fataler Fehler, denn jede dritte Krebs­er­krankung hier­zu­lande hat mit den Ernäh­rungs­ge­wohn­heiten zu tun. Der Zusam­menhang zwi­schen Ernährung und Krebs war ein Thema der Früh­jahrs­tagung der Öster­rei­chi­schen Gesell­schaft für Ernährung.

read more
Cystische Fibrose und Ernährung

Cystische Fibrose und Ernährung

Ange­sichts des häu­figen Auf­tretens von Stö­rungen der Ver­dauung und Nähr­stoff­auf­nahme bei Cys­ti­scher Fibrose und damit ein­her­ge­hender Man­gel­er­nährung ist die Ernäh­rungs­the­rapie eine der Säulen des mul­ti­modalen Behand­lungs­kon­zeptes. Lange und intensive Berufs­er­fahrung in der ernäh­rungs­the­ra­peu­ti­schen Betreuung von Pati­enten mit Cys­ti­scher Fibrose besitzt der Wiener Diä­tologe Erich Horak.

read more
Neue Kooperation: Marktplatz Österreich

Neue Kooperation: Marktplatz Österreich

Es spricht viel dafür, Lebens­mittel in der eigenen Region ein­zu­kaufen. Das ist häufig aber gar nicht so einfach. Das Journal für Ernäh­rungs­me­dizin hat daher mit „bauernladen.at“ eine Part­ner­schaft begründet. Über die PLattform können Kon­su­menten mit Pro­du­zenten direkt in Kontakt treten und Lebens­mittel direkt bestellen.

read more
Sekundäre Pflanzenstoffe – faszinierende Vielfalt

Sekundäre Pflanzenstoffe – faszinierende Vielfalt

Sekundäre Pflan­zen­stoffe beein­flussen zahl­reiche Pro­zesse im mensch­lichen Stoff­wechsel. Daraus resul­tieren ver­schie­denste Effekte, die gesund­heits­för­dernde, phar­ma­ko­lo­gische und toxische Wir­kungen umfassen. Wenn von sekun­dären Pflan­zen­stoffen – auch als Phy­to­che­mi­kalien oder eng­lisch Phy­to­che­micals bezeichnet – die Rede ist, dann sind im All­ge­meinen die­je­nigen Sub­stanzen gemeint, die positive …

read more
Relaunch: Mit Schwung in die Zukunft

Relaunch: Mit Schwung in die Zukunft

Das Journal für Ernäh­rungs­me­dizin hat sich nicht nur einen gestal­te­ri­schen Relaunch „ver­ordnet“, auch inhaltlich und orga­ni­sa­to­risch stehen Neue­rungen auf dem Pro­gramm. Die wis­sen­schaft­liche Redaktion geht in einem Edi­torial Board auf, das wir Ihnen in der nächsten Ausgabe vor­stellen dürfen. Als Her­aus­geber fun­gieren em. Univ.-Prof. Dr. Kurt Widhalm und Präs. Dr. Artur Wech­sel­berger.

read more
COVID-​19 und Ernährung

COVID-​​19 und Ernährung

Ernährung kommt eine wesent­liche Bedeutung bei der Stärkung des Immun­systems zu. Wir haben einige inter­es­sante Infor­ma­tionen zum Thema „Coro­na­virus und Ernährung“ für Sie gefunden. Bei­spiels­weise, dass eine Über­tragung von COVID-​​19 über kon­ta­mi­nierte Lebens­mittel oder impor­tierte Pro­dukte unwahr­scheinlich ist. Mehr zu diesem Thema und einigen anderen finden Sie hier:

read more
Adipositas: Erfolge multimodaler Behandlung

Adipositas: Erfolge multimodaler Behandlung

Über­ge­wicht und Adi­po­sitas bei Kindern und Jugend­lichen stellen eine gesamt­ge­sell­schaft­liche Her­aus­for­derung dar. Eva­lu­ierte inter­dis­zi­plinäre ambu­lante The­ra­pie­pro­gramme gibt es in Öster­reich nur wenige. Dieser Text berichtet über die 2‑Jahres-​​Ergebnisse des Pro­jektes INFORM Indi­vi­duell, das an den beiden Salz­burger Kinder- und Jugend­ab­tei­lungen seit 2012 ange­boten wird.

read more
Äpfel und Kardio-​Marker

Äpfel und Kardio-​​Marker

Eine pflanzlich betonte Kost, reich an Gemüse und Obst, ist mit einem redu­zierten kar­dio­vasku­lären Risiko asso­ziiert. Äpfel sind eine sehr beliebte Obst­sorte und machen ca. 12% des welt­weiten Obst­konsums aus. Sie sind reich an Poly­phe­nolen und Bal­last­stoffen. Es gibt Evidenz dafür, dass der Konsum von Äpfeln auf­grund ihrer bio­ak­tiven Inhalts­stoffe in güns­tigen gesund­heit­lichen Effekten resul­tiert.

read more
Milchprodukte und Diabetesrisiko

Milchprodukte und Diabetesrisiko

Weltweit sind über 380 Mil­lionen Erwachsene von Dia­betes mel­litus Typ 2 betroffen. Ernährung spielt bei der Prä­vention der Krankheit eine große Rolle. Es wird ange­nommen, dass bio­aktive Inhalts­stoffe von Milch­pro­dukten die Insu­lin­sen­si­ti­vität ver­bessern können und somit einen prä­ven­tiven Effekt besitzen. Nun wurden die Daten von rund 100.000 Stu­di­en­teil­nehmern dahin­gehend ana­ly­siert.

read more
Morbide Adipositas: Bariatrische Chirurgie und Mikronährstoffe

Morbide Adipositas: Bariatrische Chirurgie und Mikronährstoffe

Die baria­trische Chir­urgie ist die einzige evi­denz­ba­sierte The­rapie, die bei einem Großteil der Per­sonen mit mor­bider Adi­po­sitas zu einer deut­lichen und nach­hal­tigen Gewichts­ab­nahme sowie Ver­bes­serung der Lebens­qua­lität und der Adipositas-​​assoziierten Mor­bi­dität führt. Nach der OP ist eine lebens­lange mul­ti­dis­zi­plinäre Nach­sorge essen­ziell.

read more
A nutritional journey: from breast milk to infant nutrition

A nutritional journey: from breast milk to infant nutrition

As mammals, bre­ast­feeding has always been fun­da­mental practice for sur­vival and deve­lo­pment. Through years the value of this practice changed a lot fol­lowing cul­tural values and society deve­lo­pment. During stone age, bre­ast­feeding was the only optional. No bre­ast­feeding at that period was equal to death (1). For Egyp­tians and Hebrews, …

read more
Bauernladen Gutschein
Bezahlte Anzeige