JEM Archiv – Alle Jahrgänge

Ei, Ei, Ei

Ei, Ei, Ei

Eier liefern wert­volle Pro­teine, Vit­amine und Mine­ral­stoffe. Auf­grund ihres Gehalts an Cho­le­sterin waren sie früher eher negativ besetzt. Es gibt aber keine Hin­weise auf einen Zusam­menhang zwi­schen dem Verzehr von Eiern und Herz-​​Kreislauf-​​Erkrankungen. Dennoch wird ein „maß­voller“ Konsum emp­fohlen. Gesunde Per­sonen können bei Eiern zu Ostern durchaus über die Stränge schlagen ohne Angst um ihre Gesundheit haben zu müssen.

read more
Magnesium-​Supplemente: elastischere Blutgefäße?

Magnesium-​​Supplemente: elastischere Blutgefäße?

Eine aus­rei­chende Ver­sorgung mit Magnesium ist essen­ziell. Ein Mangel zieht ver­schiedene Pro­bleme nach sich und begünstigt mög­li­cher­weise auch die Ent­wicklung von Blut­hoch­druck. In einer Studie wurde unter­sucht, ob eine Sup­ple­men­tierung mit Magnesium die Gefäße elas­ti­scher macht und damit den Blut­druck senkt.

read more
Stark verarbeitete Lebensmittel & Gewichtszunahme

Stark verarbeitete Lebensmittel & Gewichtszunahme

Ein hoher Anteil stark ver­ar­bei­teter Lebens­mittel auf dem Spei­seplan steht mit einer stär­keren Gewichts­zu­nahme in Zusam­menhang. Auch das Risiko für Adi­po­sitas ist erhöht, ebenso die Wahr­schein­lichkeit, eine Herz-​​Kreislauf-​​Krankheit zu ent­wi­ckeln. Zu stark ver­ar­bei­teten Pro­dukten zählen zum Bei­spiel vor­ge­fer­tigte Tief­kühl­ge­richte, Fleisch­erzeug­nisse, süße und salzige abge­packte Snacks und Softdrinks.

read more
Abnehmen mit Pulvern & Pillen? Fünf Irrtümer

Abnehmen mit Pulvern & Pillen? Fünf Irrtümer

Abnehmen ist nicht einfach und es ist nur zu ver­ständlich, dass man sich Unter­stützung sucht. Viele Mittel und Mit­telchen, die vor allem im Internet ange­boten werden, können dies jedoch nur vor­über­gehend oder unter Inkauf­nahme mög­li­cher­weise beträcht­licher Gesund­heits­ri­siken bieten. 

read more
Social Media als Trigger für Essstörungen

Social Media als Trigger für Essstörungen

Im Jänner haben gute Vor­sätze Hoch­saison und Wellness-​​Unternehmen Hoch­kon­junktur. Für Jugend­liche mit einem pro­ble­ma­ti­schem Kör­perbild und einer Neigung zu Mager­sucht und ähn­lichen Ess­stö­rungen kann die Flut an Werbung für Diäten und Gewichts­re­duk­ti­ons­me­thoden gefährlich werden.

read more
Gesunde Ernährung gegen Depressionen

Gesunde Ernährung gegen Depressionen

Depres­sionen und depressive Stö­rungen haben im Zug der Covid-​​19-​​Pandemie enorm zuge­nommen. Die Ernäh­rungs­weise hat einen nicht zu ver­nach­läs­si­genden Ein­fluss auf deren Ent­stehung und Behandlung und ist damit ein wich­tiger beein­fluss­barer Faktor. Gesunde Ernährung kann das Risiko ver­ringern und die Sym­ptome lindern.

read more
Fingerschweiß: Das Stoffwechselprofil liegt auf der Hand

Fingerschweiß: Das Stoffwechselprofil liegt auf der Hand

Übli­cher­weise werden Stoff­wechsel oder Schad­stoff­be­lastung des Men­schen über die Analyse von Blut, Plasma oder Urin bestimmt. Wis­sen­schafter der Uni­ver­sität Wien haben nun eine neue, hoch emp­find­liche Methode mit einer wesentlich ein­fa­cheren Pro­ben­nahme und vielen Anwen­dungs­mög­lich­keiten ent­wi­ckelt: die Analyse von Fingerschweiß.

read more
Mäuse: Intervallfasten besser als einfache Kalorienreduktion

Mäuse: Intervallfasten besser als einfache Kalorienreduktion

Gesunde Ernährung trägt wesentlich dazu bei, Krank­heiten hint­an­zu­halten und die Chancen auf ein län­geres Leben zu erhöhen. Ver­suche mit Modell­orga­nismen haben gezeigt, dass eine redu­zierte Kalo­ri­en­auf­nahme noch stärkere Effekte zeigt. Nun mehren sich Hin­weise, dass die Fre­quenz der Nah­rungs­auf­nahme eine ganz ent­schei­dende Rolle spielt.

read more
Ernährungswende: Fachverbände machen Druck auf Politik

Ernährungswende: Fachverbände machen Druck auf Politik

Vor dem Beginn der nächsten Legis­la­tur­pe­riode in Deutschland haben sich Ernäh­rungs­fach­leute und Fach­ver­bände aus dem Gesund­heits­wesen mit einem Appell an die Politik gewandt, für eine sozial gerechte, gesund­heits­för­dernde, umwelt­ver­träg­liche und dem Tierwohl zu­trägliche Ernährung zu sorgen.

read more
Covid-​19: Essstörungen bei Jugendlichen

Covid-​​19: Essstörungen bei Jugendlichen

Ess­stö­rungen bei Kindern und Jugend­lichen haben im Rahmen der Covid-​​19-​​Pandemie stark zuge­nommen. Die Betrof­fenen suchen später Hilfe und kommen in schlech­terer Ver­fassung; die the­ra­peu­ti­schen Angebote wurden auf­grund der Virus­schutz­maß­nahmen redu­ziert. Zur Ver­meidung von Lang­zeit­folgen braucht es mehr ambu­lante und sta­tionäre Behandlung und Prä­vention auf allen Ebenen.

read more
Das Rezept: Von der Medizin zum Kochen

Das Rezept: Von der Medizin zum Kochen

Eine gute Wahl von Lebens­mitteln gehört zu einem gesunden Leben ebenso wie zur Kunst des Heilens. Wie eng der Zusam­menhang ist, zeigt schon das Wort „Rezept“, das in der Medizin ebenso wie in der Küche ver­wendet wird. Tat­sächlich liegt der Ursprung der Koch­re­zepte in medi­zi­ni­schen Anweisungen.

read more
Emotionales Essen: Kalorien für die Seele

Emotionales Essen: Kalorien für die Seele

Emo­tionen haben nicht nur mas­siven Ein­fluss auf unser Ess­ver­halten, sie regu­lieren auch das Ent­zün­dungs­ge­schehen in unserem Körper. Was Frus­tessen und sons­tiges der Gesundheit abträg­liches Ess­ver­halten betrifft, so gilt die alte Weisheit: Was man sich ange­wöhnt hat, kann man sich auch wieder abgewöhnen.

read more
Hochverarbeitete Lebensmittel: Risiko unterschätzt

Hochverarbeitete Lebensmittel: Risiko unterschätzt

Die nega­tiven Aus­wir­kungen eines hohen Ver­zehrs hoch­ver­ar­bei­teter Lebens­mittel auf die Gesundheit sind durch zahl­reiche Studien belegt. Eine klare Kenn­zeichnung von Lebens­mitteln auch in dieser Hin­sicht wäre not­wendig, um das Bewusstsein für die Risiken zu schärfen.

read more
Vitamin D gegen COVID-19?

Vitamin D gegen COVID-19?

Nach Analyse der seit Beginn der Pan­demie ver­öf­fent­lichten Studien kommen Experten der Deut­schen Gesell­schaft für Ernährung zu dem Schluss, dass keine pau­schale Emp­fehlung für eine Vitamin-​​D-​​Supplementierung in Hin­blick auf eine SARS-​​CoV-​​2-​​Infektion oder COVID-​​19-​​Erkrankung gegeben werden kann.

read more
Essen und Gewicht in Corona-Zeiten

Essen und Gewicht in Corona-Zeiten

In deut­schen Familien wird seit Beginn der Corona-​​Pandemie mehr selbst gekocht und gesünder gegessen, es ist aber auch eine nicht unwe­sent­liche Gewichts­zu­nahme von Eltern und Kindern zu ver­zeichnen. Vor allem bei den 10- bis 14-​​jährigen Kindern wird von einer Gewichts­zu­nahme und weniger Bewegung berichtet. 27 Prozent der 10- bis 12-​​jährigen Buben und 14 Prozent der 10- bis 12-​​jährigen Mädchen haben zugenommen.

read more
Neue Argumente für ein gutes Frühstück

Neue Argumente für ein gutes Frühstück

Ein aus­gie­biges Früh­stück könnte im Kampf gegen Über­ge­wicht und zu hohe Blut­zu­cker­werte helfen. Das lässt eine deutsche Studie hoffen, die zeigt, dass beim Früh­stück doppelt so viel Energie umge­setzt wird wie beim Abend­essen – die nah­rungs­in­du­zierte Ther­mo­genese also höher ist. Der süße Geschmack der Sac­charose könnte zu einer länger anhal­tenden Sät­tigung bei­tragen, lässt eine weitere Studie vermuten.

read more
Stillzeit und vegane Ernährung

Stillzeit und vegane Ernährung

Gesund­heit­liche Aspekte, ethische Über­le­gungen und Nach­hal­tigkeit – es gibt gute Gründe für eine über­wiegend oder rein pflanz­liche Ernährung. Vegane Ernäh­rungs­formen gewinnen immer mehr Anhänger, ins­be­sondere auch unter jungen Frauen. Was aber bedeutet vegane Ernährung für die Stillzeit?

read more
Covid-​19-​Pandemie: Folgen für Psyche und Ernährung

Covid-​​19-​​Pandemie: Folgen für Psyche und Ernährung

Die immer mehr in den Vor­der­grund rückenden psy­cho­so­zialen Folgen der Covid-​​19-​​Pandemie waren Thema eines Online­se­minars der Öster­rei­chi­schen Gesell­schaft für Ernährung im März 2022. Kinder und Jugend­liche sind besonders betroffen, u. a. in einem hohen Ausmaß von Ess­stö­rungen, aber auch von depres­siver Sym­pto­matik, Angst- und Schlafstörungen.

read more
Verträglichkeit von Weizen: Verdaulichkeit als Schlüssel

Verträglichkeit von Weizen: Verdaulichkeit als Schlüssel

Weizen wird zunehmend mit Beschwerden in Ver­bindung gebracht. An die zehn Prozent der Bevöl­kerung leiden unter Wei­zen­sen­si­ti­vität, Zöliakie oder Wei­zen­all­ergie. Die Ver­träg­lichkeit des Brot­ge­treides dürfte weniger durch den Gehalt an immu­no­genen Pro­teinen bestimmt werden, sondern vielmehr durch deren Ver­dau­lichkeit, also das Ausmaß der Spaltung durch Enzyme und die dadurch ent­ste­henden Peptide.

read more
Rheumatoide Arthritis: Ernährung zählt

Rheumatoide Arthritis: Ernährung zählt

Vor allem eine medi­terrane Ernährung und eine Reduktion der Natrium-​​Aufnahme sowie eine adäquate Sup­ple­men­tierung durch hoch­do­sierte Omega-​​3-​​Fettsäuren und Vitamin D nach indi­vi­du­ellem Bedarf haben sich in einem sys­te­ma­ti­schen Review als positive Ein­fluss­fak­toren auf ver­schiedene Erkran­kungs­pa­ra­meter erwiesen.

read more
Adipositas: Braunes Fett könnte gesunden Stoffwechsel bringen

Adipositas: Braunes Fett könnte gesunden Stoffwechsel bringen

Adi­po­sitas und meta­bo­lische Gesundheit schließen sich nicht unbe­dingt aus. Eine ent­schei­dende Rolle könnte dabei das brauen Fett­gewebe spielen. Eine aktuelle Studie Wiener Wis­sen­schafter zeigt, dass adipöse Men­schen mit aktivem braunem Fett einen gesün­deren Stoff­wechsel und einen höheren Ener­gie­ver­brauch haben als adipöse Per­sonen ohne braunes Fett.

read more
Rheumatoide Arthritis: Mediterrane Kost könnte helfen

Rheumatoide Arthritis: Mediterrane Kost könnte helfen

Eine Ernährung reich an anti­in­flamma­to­risch wirk­samen Bestand­teilen wie zum Bei­spiel die medi­terrane Kost könnte dazu bei­tragen, die sys­te­mische Ent­zündung bei Pati­enten mit rheu­ma­toider Arthritis zu mildern. Darauf weisen die Ergeb­nisse einer aktu­ellen ran­do­mi­sierten, pla­ze­bo­kon­trol­lierten Studie hin, die kürzlich im Journal of Nut­rition publi­ziert wurde.

read more
Eisen: Ernährungsphysiologie und Ernährungsmedizin

Eisen: Ernährungsphysiologie und Ernährungsmedizin

Der ali­mentär indu­zierte Eisen­mangel tritt sehr häufig auf. Seine Ent­wicklung wird in drei Stadien ein­ge­teilt: prä­latent, latent und manifest. Jedes Stadium bedarf einer spe­zi­ellen Dia­gnostik und weist eine typische Sym­pto­matik auf. Eine wesent­liche Rolle für den Eisen­mangel spielen Blut­ver­luste, die die phy­sio­lo­gi­schen Ver­luste übertreffen.

read more
Verschiedene Nüsse und Blutfett-Effekte

Verschiedene Nüsse und Blutfett-Effekte

Eine regel­mäßige Auf­nahme von Nüssen, vor allem Pis­tazien und Wal­nüssen, kann das Lipidprofil günstig beein­flussen. Da Nüsse aber sehr fett- und ener­gie­reich sind, dürfen andere fett­haltige Pro­dukte daneben nur in geringen Mengen ver­zehrt werden. Auch eine Mandel-​​reiche Ernährung zeigt günstige Effekte.

read more
Zink – Funktion, Physiologie und Bedarf

Zink – Funktion, Physiologie und Bedarf

Das essen­zielle Spu­ren­element Zink ist im mensch­lichen Orga­nismus weit ver­breitet und befindet sich in erster Linie im Intra­zel­lu­lärraum. Zink ist an einer Vielzahl bio­che­mi­scher und phy­sio­lo­gi­scher Reak­tionen beteiligt. Auf­grund des Fehlens aus­ge­prägter Speicher ist eine regel­mäßige Zufuhr not­wendig. Ali­mentär bedingte Zink-​​Mangelzustände treten relativ häufig auf und betreffen besonders Kinder und ältere Menschen.

read more
Mangelernährung im Alter

Mangelernährung im Alter

Man­gel­er­nährung tritt im Alter sehr häufig auf. Eine recht­zeitige Inter­vention ist das Um und Auf! Eine stan­dard­mäßige Erfassung des Ernäh­rungs­zu­standes ist daher sehr wichtig. Zur Risi­ko­be­stimmung müssen Alter, Ernäh­rungs­be­ur­teilung, Schwe­regrad der Erkrankungen/​​Stressmetabolismus ermittelt werden.

read more
Kurzdarmsyndrom mit Darmversagen

Kurzdarmsyndrom mit Darmversagen

Der kom­plexen Pro­ble­matik des Kurz­darm­syn­droms mit Darm­ver­sagen widmete sich kürzlich ein Webinar der Arbeits­ge­mein­schaft Kli­nische Ernährung (AKE) mit einem breit­ge­fä­cherten Pro­gramm. Dabei standen unter anderem das Flüs­sig­keits­ma­nagement und die Sup­ple­men­tierung von Gal­len­säuren im Fokus.

read more
Fruktose-​Challenge bei Gesunden

Fruktose-​​Challenge bei Gesunden

Eine hohe Auf­nahme von Fruktose kann mit einem gestörten Leber­stoff­wechsel oder einer nicht-​​alkoholischen Fett­le­ber­er­krankung asso­ziiert sein. Eine Studie hat nun ergeben, dass junge, gesunde Pro­banden eine hohe Dosis Fruktose im Ausmaß vom zirka Drei­fachen der nor­malen Menge vor­über­gehend sehr gut aus­gleichen können.

read more
Neues Maß für Herz-Kreislauf-Risiko

Neues Maß für Herz-Kreislauf-Risiko

Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Qua­lität der Koh­len­hy­drate in unserer Ernährung eine ent­schei­dende Rolle für die Ent­stehung vieler kar­dio­me­ta­bo­li­scher Gesund­heits­out­comes spielt. Ver­bes­se­rungen des soge­nannten Kohlenhydrat-​​Qualitäts-​​Index waren signi­fikant mit güns­tigen Ver­än­de­rungen kar­dio­vasku­lärer Risi­ko­fak­toren wie vor allem Kör­per­ge­wicht, Bauch­umfang, Blut­druck und Blut­zucker assoziiert.

read more
Das intestinale Virom: Leben mit Viren

Das intestinale Virom: Leben mit Viren

Das aktuelle Welt­ge­schehen wird nun schon seit Monaten von der Virus­er­krankung Covid-​​19 gefesselt. Viren sind die häu­figsten Mikroben auf unserem Pla­neten, sie sind all­ge­gen­wärtig und sie sind bei weitem nicht nur Aus­löser von Krank­heiten. Es finden sich immer mehr Hin­weise, dass Viren ins­be­sondere im mensch­lichen Ver­dau­ungs­system eine große und auch positive Rolle spielen.

read more
Hochdosiertes Vitamin D in der Schwangerschaft

Hochdosiertes Vitamin D in der Schwangerschaft

Eine hoch­do­sierte Vitamin-​​D-​​Supplementierung in der Schwan­ger­schaft kann im Ver­gleich zur Stan­dard­do­sierung die Kno­chen­mi­ne­ra­li­sierung des Kindes bis zum 6. Lebensjahr deutlich ver­bessern. Auch die Kno­chen­dichte und das Risiko für Kno­chen­brüche und Osteo­porose im Erwach­se­nen­alter können günstig beein­flusst werden.

read more
Bezahlte Anzeige

Terminhinweise

22.–23. April 2022, Krems HYBRID-KONGRESS

Früh­jahrs­tagung Diabetesgesellschaft

Um dem Motto „Dia­betes im Netzwerk – Gegenwart und Zukunft gemeinsam gestalten“ gerecht zu werden, wird herzlich zu per­sön­licher Teil­nahme und per­sön­lichem Aus­tausch eingeladen.

Info: www.oedg.at

Link-​Tipps

Portal der Öster­rei­chi­schen Gesell­schaft für Kinder- und Jugend­heil­kunde (ÖGJK)
Info & Kontakt: paediatrie.at


Inte­grative Behandlung von Angst, Burnout, Depression und Essstörung
Info & Kontakt: origo-gesundheitszentren.at

Buchtipp

Buchtipp - Mikronährstoffe im Sport

Das Buch gibt einen Über­blick über Mikro­nähr­stoffe und ver­deut­licht, wie diese den Stoff­wechsel beeinflussen.

Mehr Infor­mation

JEM Archiv – Alle Jahrgänge

Fingerschweiß: Das Stoffwechselprofil liegt auf der Hand

Fingerschweiß: Das Stoffwechselprofil liegt auf der Hand

Übli­cher­weise werden Stoff­wechsel oder Schad­stoff­be­lastung des Men­schen über die Analyse von Blut, Plasma oder Urin bestimmt. Wis­sen­schafter der Uni­ver­sität Wien haben nun eine neue, hoch emp­find­liche Methode mit einer wesentlich ein­fa­cheren Pro­ben­nahme und vielen Anwen­dungs­mög­lich­keiten ent­wi­ckelt: die Analyse von Fingerschweiß.

read more
Mäuse: Intervallfasten besser als einfache Kalorienreduktion

Mäuse: Intervallfasten besser als einfache Kalorienreduktion

Gesunde Ernährung trägt wesentlich dazu bei, Krank­heiten hint­an­zu­halten und die Chancen auf ein län­geres Leben zu erhöhen. Ver­suche mit Modell­orga­nismen haben gezeigt, dass eine redu­zierte Kalo­ri­en­auf­nahme noch stärkere Effekte zeigt. Nun mehren sich Hin­weise, dass die Fre­quenz der Nah­rungs­auf­nahme eine ganz ent­schei­dende Rolle spielt.

read more
Ernährungswende: Fachverbände machen Druck auf Politik

Ernährungswende: Fachverbände machen Druck auf Politik

Vor dem Beginn der nächsten Legis­la­tur­pe­riode in Deutschland haben sich Ernäh­rungs­fach­leute und Fach­ver­bände aus dem Gesund­heits­wesen mit einem Appell an die Politik gewandt, für eine sozial gerechte, gesund­heits­för­dernde, umwelt­ver­träg­liche und dem Tierwohl zu­trägliche Ernährung zu sorgen.

read more
Covid-​19: Essstörungen bei Jugendlichen

Covid-​​19: Essstörungen bei Jugendlichen

Ess­stö­rungen bei Kindern und Jugend­lichen haben im Rahmen der Covid-​​19-​​Pandemie stark zuge­nommen. Die Betrof­fenen suchen später Hilfe und kommen in schlech­terer Ver­fassung; die the­ra­peu­ti­schen Angebote wurden auf­grund der Virus­schutz­maß­nahmen redu­ziert. Zur Ver­meidung von Lang­zeit­folgen braucht es mehr ambu­lante und sta­tionäre Behandlung und Prä­vention auf allen Ebenen.

read more
Das Rezept: Von der Medizin zum Kochen

Das Rezept: Von der Medizin zum Kochen

Eine gute Wahl von Lebens­mitteln gehört zu einem gesunden Leben ebenso wie zur Kunst des Heilens. Wie eng der Zusam­menhang ist, zeigt schon das Wort „Rezept“, das in der Medizin ebenso wie in der Küche ver­wendet wird. Tat­sächlich liegt der Ursprung der Koch­re­zepte in medi­zi­ni­schen Anweisungen.

read more
Emotionales Essen: Kalorien für die Seele

Emotionales Essen: Kalorien für die Seele

Emo­tionen haben nicht nur mas­siven Ein­fluss auf unser Ess­ver­halten, sie regu­lieren auch das Ent­zün­dungs­ge­schehen in unserem Körper. Was Frus­tessen und sons­tiges der Gesundheit abträg­liches Ess­ver­halten betrifft, so gilt die alte Weisheit: Was man sich ange­wöhnt hat, kann man sich auch wieder abgewöhnen.

read more
Hochverarbeitete Lebensmittel: Risiko unterschätzt

Hochverarbeitete Lebensmittel: Risiko unterschätzt

Die nega­tiven Aus­wir­kungen eines hohen Ver­zehrs hoch­ver­ar­bei­teter Lebens­mittel auf die Gesundheit sind durch zahl­reiche Studien belegt. Eine klare Kenn­zeichnung von Lebens­mitteln auch in dieser Hin­sicht wäre not­wendig, um das Bewusstsein für die Risiken zu schärfen.

read more
Vitamin D gegen COVID-19?

Vitamin D gegen COVID-19?

Nach Analyse der seit Beginn der Pan­demie ver­öf­fent­lichten Studien kommen Experten der Deut­schen Gesell­schaft für Ernährung zu dem Schluss, dass keine pau­schale Emp­fehlung für eine Vitamin-​​D-​​Supplementierung in Hin­blick auf eine SARS-​​CoV-​​2-​​Infektion oder COVID-​​19-​​Erkrankung gegeben werden kann.

read more
Adipositas: Braunes Fett könnte gesunden Stoffwechsel bringen

Adipositas: Braunes Fett könnte gesunden Stoffwechsel bringen

Adi­po­sitas und meta­bo­lische Gesundheit schließen sich nicht unbe­dingt aus. Eine ent­schei­dende Rolle könnte dabei das brauen Fett­gewebe spielen. Eine aktuelle Studie Wiener Wis­sen­schafter zeigt, dass adipöse Men­schen mit aktivem braunem Fett einen gesün­deren Stoff­wechsel und einen höheren Ener­gie­ver­brauch haben als adipöse Per­sonen ohne braunes Fett.

read more
Rheumatoide Arthritis: Mediterrane Kost könnte helfen

Rheumatoide Arthritis: Mediterrane Kost könnte helfen

Eine Ernährung reich an anti­in­flamma­to­risch wirk­samen Bestand­teilen wie zum Bei­spiel die medi­terrane Kost könnte dazu bei­tragen, die sys­te­mische Ent­zündung bei Pati­enten mit rheu­ma­toider Arthritis zu mildern. Darauf weisen die Ergeb­nisse einer aktu­ellen ran­do­mi­sierten, pla­ze­bo­kon­trol­lierten Studie hin, die kürzlich im Journal of Nut­rition publi­ziert wurde.

read more
Eisen: Ernährungsphysiologie und Ernährungsmedizin

Eisen: Ernährungsphysiologie und Ernährungsmedizin

Der ali­mentär indu­zierte Eisen­mangel tritt sehr häufig auf. Seine Ent­wicklung wird in drei Stadien ein­ge­teilt: prä­latent, latent und manifest. Jedes Stadium bedarf einer spe­zi­ellen Dia­gnostik und weist eine typische Sym­pto­matik auf. Eine wesent­liche Rolle für den Eisen­mangel spielen Blut­ver­luste, die die phy­sio­lo­gi­schen Ver­luste übertreffen.

read more
Verschiedene Nüsse und Blutfett-Effekte

Verschiedene Nüsse und Blutfett-Effekte

Eine regel­mäßige Auf­nahme von Nüssen, vor allem Pis­tazien und Wal­nüssen, kann das Lipidprofil günstig beein­flussen. Da Nüsse aber sehr fett- und ener­gie­reich sind, dürfen andere fett­haltige Pro­dukte daneben nur in geringen Mengen ver­zehrt werden. Auch eine Mandel-​​reiche Ernährung zeigt günstige Effekte.

read more
Zink – Funktion, Physiologie und Bedarf

Zink – Funktion, Physiologie und Bedarf

Das essen­zielle Spu­ren­element Zink ist im mensch­lichen Orga­nismus weit ver­breitet und befindet sich in erster Linie im Intra­zel­lu­lärraum. Zink ist an einer Vielzahl bio­che­mi­scher und phy­sio­lo­gi­scher Reak­tionen beteiligt. Auf­grund des Fehlens aus­ge­prägter Speicher ist eine regel­mäßige Zufuhr not­wendig. Ali­mentär bedingte Zink-​​Mangelzustände treten relativ häufig auf und betreffen besonders Kinder und ältere Menschen.

read more
Mangelernährung im Alter

Mangelernährung im Alter

Man­gel­er­nährung tritt im Alter sehr häufig auf. Eine recht­zeitige Inter­vention ist das Um und Auf! Eine stan­dard­mäßige Erfassung des Ernäh­rungs­zu­standes ist daher sehr wichtig. Zur Risi­ko­be­stimmung müssen Alter, Ernäh­rungs­be­ur­teilung, Schwe­regrad der Erkrankungen/​​Stressmetabolismus ermittelt werden.

read more
Bauernladen Gutschein
Bezahlte Anzeige

JEM Archiv – Alle Jahrgänge

Fingerschweiß: Das Stoffwechselprofil liegt auf der Hand

Fingerschweiß: Das Stoffwechselprofil liegt auf der Hand

Übli­cher­weise werden Stoff­wechsel oder Schad­stoff­be­lastung des Men­schen über die Analyse von Blut, Plasma oder Urin bestimmt. Wis­sen­schafter der Uni­ver­sität Wien haben nun eine neue, hoch emp­find­liche Methode mit einer wesentlich ein­fa­cheren Pro­ben­nahme und vielen Anwen­dungs­mög­lich­keiten ent­wi­ckelt: die Analyse von Fingerschweiß.

read more
Mäuse: Intervallfasten besser als einfache Kalorienreduktion

Mäuse: Intervallfasten besser als einfache Kalorienreduktion

Gesunde Ernährung trägt wesentlich dazu bei, Krank­heiten hint­an­zu­halten und die Chancen auf ein län­geres Leben zu erhöhen. Ver­suche mit Modell­orga­nismen haben gezeigt, dass eine redu­zierte Kalo­ri­en­auf­nahme noch stärkere Effekte zeigt. Nun mehren sich Hin­weise, dass die Fre­quenz der Nah­rungs­auf­nahme eine ganz ent­schei­dende Rolle spielt.

read more
Ernährungswende: Fachverbände machen Druck auf Politik

Ernährungswende: Fachverbände machen Druck auf Politik

Vor dem Beginn der nächsten Legis­la­tur­pe­riode in Deutschland haben sich Ernäh­rungs­fach­leute und Fach­ver­bände aus dem Gesund­heits­wesen mit einem Appell an die Politik gewandt, für eine sozial gerechte, gesund­heits­för­dernde, umwelt­ver­träg­liche und dem Tierwohl zu­trägliche Ernährung zu sorgen.

read more
Covid-​19: Essstörungen bei Jugendlichen

Covid-​​19: Essstörungen bei Jugendlichen

Ess­stö­rungen bei Kindern und Jugend­lichen haben im Rahmen der Covid-​​19-​​Pandemie stark zuge­nommen. Die Betrof­fenen suchen später Hilfe und kommen in schlech­terer Ver­fassung; die the­ra­peu­ti­schen Angebote wurden auf­grund der Virus­schutz­maß­nahmen redu­ziert. Zur Ver­meidung von Lang­zeit­folgen braucht es mehr ambu­lante und sta­tionäre Behandlung und Prä­vention auf allen Ebenen.

read more
Das Rezept: Von der Medizin zum Kochen

Das Rezept: Von der Medizin zum Kochen

Eine gute Wahl von Lebens­mitteln gehört zu einem gesunden Leben ebenso wie zur Kunst des Heilens. Wie eng der Zusam­menhang ist, zeigt schon das Wort „Rezept“, das in der Medizin ebenso wie in der Küche ver­wendet wird. Tat­sächlich liegt der Ursprung der Koch­re­zepte in medi­zi­ni­schen Anweisungen.

read more
Emotionales Essen: Kalorien für die Seele

Emotionales Essen: Kalorien für die Seele

Emo­tionen haben nicht nur mas­siven Ein­fluss auf unser Ess­ver­halten, sie regu­lieren auch das Ent­zün­dungs­ge­schehen in unserem Körper. Was Frus­tessen und sons­tiges der Gesundheit abträg­liches Ess­ver­halten betrifft, so gilt die alte Weisheit: Was man sich ange­wöhnt hat, kann man sich auch wieder abgewöhnen.

read more
Hochverarbeitete Lebensmittel: Risiko unterschätzt

Hochverarbeitete Lebensmittel: Risiko unterschätzt

Die nega­tiven Aus­wir­kungen eines hohen Ver­zehrs hoch­ver­ar­bei­teter Lebens­mittel auf die Gesundheit sind durch zahl­reiche Studien belegt. Eine klare Kenn­zeichnung von Lebens­mitteln auch in dieser Hin­sicht wäre not­wendig, um das Bewusstsein für die Risiken zu schärfen.

read more
Vitamin D gegen COVID-19?

Vitamin D gegen COVID-19?

Nach Analyse der seit Beginn der Pan­demie ver­öf­fent­lichten Studien kommen Experten der Deut­schen Gesell­schaft für Ernährung zu dem Schluss, dass keine pau­schale Emp­fehlung für eine Vitamin-​​D-​​Supplementierung in Hin­blick auf eine SARS-​​CoV-​​2-​​Infektion oder COVID-​​19-​​Erkrankung gegeben werden kann.

read more
Adipositas: Braunes Fett könnte gesunden Stoffwechsel bringen

Adipositas: Braunes Fett könnte gesunden Stoffwechsel bringen

Adi­po­sitas und meta­bo­lische Gesundheit schließen sich nicht unbe­dingt aus. Eine ent­schei­dende Rolle könnte dabei das brauen Fett­gewebe spielen. Eine aktuelle Studie Wiener Wis­sen­schafter zeigt, dass adipöse Men­schen mit aktivem braunem Fett einen gesün­deren Stoff­wechsel und einen höheren Ener­gie­ver­brauch haben als adipöse Per­sonen ohne braunes Fett.

read more
Rheumatoide Arthritis: Mediterrane Kost könnte helfen

Rheumatoide Arthritis: Mediterrane Kost könnte helfen

Eine Ernährung reich an anti­in­flamma­to­risch wirk­samen Bestand­teilen wie zum Bei­spiel die medi­terrane Kost könnte dazu bei­tragen, die sys­te­mische Ent­zündung bei Pati­enten mit rheu­ma­toider Arthritis zu mildern. Darauf weisen die Ergeb­nisse einer aktu­ellen ran­do­mi­sierten, pla­ze­bo­kon­trol­lierten Studie hin, die kürzlich im Journal of Nut­rition publi­ziert wurde.

read more
Eisen: Ernährungsphysiologie und Ernährungsmedizin

Eisen: Ernährungsphysiologie und Ernährungsmedizin

Der ali­mentär indu­zierte Eisen­mangel tritt sehr häufig auf. Seine Ent­wicklung wird in drei Stadien ein­ge­teilt: prä­latent, latent und manifest. Jedes Stadium bedarf einer spe­zi­ellen Dia­gnostik und weist eine typische Sym­pto­matik auf. Eine wesent­liche Rolle für den Eisen­mangel spielen Blut­ver­luste, die die phy­sio­lo­gi­schen Ver­luste übertreffen.

read more
Verschiedene Nüsse und Blutfett-Effekte

Verschiedene Nüsse und Blutfett-Effekte

Eine regel­mäßige Auf­nahme von Nüssen, vor allem Pis­tazien und Wal­nüssen, kann das Lipidprofil günstig beein­flussen. Da Nüsse aber sehr fett- und ener­gie­reich sind, dürfen andere fett­haltige Pro­dukte daneben nur in geringen Mengen ver­zehrt werden. Auch eine Mandel-​​reiche Ernährung zeigt günstige Effekte.

read more
Zink – Funktion, Physiologie und Bedarf

Zink – Funktion, Physiologie und Bedarf

Das essen­zielle Spu­ren­element Zink ist im mensch­lichen Orga­nismus weit ver­breitet und befindet sich in erster Linie im Intra­zel­lu­lärraum. Zink ist an einer Vielzahl bio­che­mi­scher und phy­sio­lo­gi­scher Reak­tionen beteiligt. Auf­grund des Fehlens aus­ge­prägter Speicher ist eine regel­mäßige Zufuhr not­wendig. Ali­mentär bedingte Zink-​​Mangelzustände treten relativ häufig auf und betreffen besonders Kinder und ältere Menschen.

read more
Mangelernährung im Alter

Mangelernährung im Alter

Man­gel­er­nährung tritt im Alter sehr häufig auf. Eine recht­zeitige Inter­vention ist das Um und Auf! Eine stan­dard­mäßige Erfassung des Ernäh­rungs­zu­standes ist daher sehr wichtig. Zur Risi­ko­be­stimmung müssen Alter, Ernäh­rungs­be­ur­teilung, Schwe­regrad der Erkrankungen/​​Stressmetabolismus ermittelt werden.

read more
Bauernladen Gutschein
Bezahlte Anzeige